fbpx

PRESSEMITTEILUNG: Niederländisches Startup-Unternehmen sagt Nachtschweiß mit revolutionärer SkinDream Bettwäsche den Kampf an

PRESSEMITTEILUNG: Niederländisches Startup-Unternehmen sagt Nachtschweiß mit revolutionärer SkinDream Bettwäsche den Kampf an

SkinBreeze, ein niederländisches Startup-Unternehmen, das Textilien unter anderem gegen Nachtschwitzen entwickelt, hat seinen Markteintritt bekanntgemacht. Anlass ist der erfolgreiche Abschluss der letzten Testphase für innovative funktionale Bettwäsche. Das neue Produkt fördert einen gesunden Schlaf und wirkt sich so positiv auf das Leistungsvermögen seiner Nutzer am Tag aus. Es trägt den Markennamen SkinDream. Eine Crowdfunding-Kampagne soll die erste Produktionsserie ermöglichen. Sie startet heute auf der internationalen Plattform Kickstarter.

Produkte
Die Anwendungsmöglichkeiten der patentierten SkinBreeze Textiltechnologie sind vielfältig. Ursprünglich wurde sie zur Prävention von Wundliegen entwickelt. In einem ersten Schritt wird das Unternehmen den Markt für Schlafprodukte mit SkinDream Bettwäsche bedienen. Ihre besondere Struktur trägt dazu bei, dass die Haut nachts kühl und trocken bleibt.

SkinDream Bettwäsche gegen Nachtschweiß
Starkes nächtliches Schwitzen ist ein häufig vorkommendes Phänomen. Weltweit leiden rund fünf Prozent der Menschen Nacht für Nacht darunter. Bei Frauen in den Wechseljahren sind es sogar 75 Prozent*. Auslöser für Nachtschwitzen sind beispielsweise hormonelle Störungen. Aber auch die Einnahme von Medikamenten, verschiedene Krankheiten oder Infektionen können zu Nachtschwitzen führen. Unruhiger Schlaf ist die Folge. Er verhindert die vollständige Erholung des Körpers von den täglichen Aktivitäten. Nicht selten treten Folgeprobleme auf. Ellen Geerdink, Mitgründerin von SkinBreeze: „Obwohl Nachtschweiß für viele Menschen ein Problem darstellt, ist die Problematik noch nicht in der öffentlichen Diskussion angekommen. Deshalb besteht dringender Handlungsbedarf. Das Bedürfnis nach Hilfe in diesem Bereich ist groß. Und genau diese Hilfe können wir mit der neuen Bettwäsche bieten.“

Begeisterte Testschläfer
Fester Bestandteil der Produktentwicklungsarbeit des innovativen Startup-Unternehmens ist eine Zusammenarbeit mit Testschläfern. Zu Ihnen zählt die Niederländerin Nancy de Ruit, Autorin des Buchs „Die Wechseljahre: Mehr als nur ein Hot Flash“ (Originaltitel: „De overgang, meer dan een hot flash) und Administratorin der Facebook-Gruppe „Hot Flash & The Gang“. Dazu erklärt sie: „Ich hatte schon alle möglichen Produkte ausprobiert. Aber keines hielt meinen nächtlichen Schweißausbrüchen stand. Bis zu dem Moment, in dem ich Testschläfer für SkinDream Kissenbezüge wurde. Weil der Bezug trocken und kühl blieb, schlief ich darauf deutlich besser. Das war eine Überraschung und für mich fast unbegreiflich.“ Lesen Sie hier den Blogartikel, in dem Nancy de Ruit über ihre Erfahrungen im Verlauf des Tests berichtet.

Auch der 28-jährige Berufsradsportler Dylan van Baarle, der für das INEOS Team fährt, reagierte positiv auf die Frage, ob er den SkinDream Kissenbezug testen wolle. Im vergangenen Jahr war er Gesamtsieger der Herald Sun Tour und gewann die Schlussetappe des Rennens Critérium de Dauphiné. Van Baarle: „Vor allem im Sommer stellt nächtliches Schwitzen ein Problem für mich dar. Seit zwei Jahren wohne ich in Monaco, wo es auch nachts sehr warm sein kann. Am unangenehmsten finde ich die durchnässte Bettwäsche und das häufige Aufwachen. Für Spitzensportler ist es extrem wichtig, nachts richtig zur Ruhe zu kommen und tief zu schlafen. Nur dann können wir am nächsten Tag eine optimale Leistung erbringen. In Situationen, in denen mein eigener Kissenbezug feucht geworden wäre, blieb der SkinDream Kissenbezug kühl und trocken. Das war eine riesige Erleichterung! Ich bin auch schon jetzt auf das SkinDream Spannbettlaken gespannt. Denn ih schwitze nachts am ganzen Körper. Da wird das SkinDream Bettlaken eine nur allzu willkommene Hilfe sein.“ Der gesamte Bericht von Dylan van Baarle ist hier nachzulesen.

Revolutionäre Textiltechnologie
Der Verbesserung der Schlafsituation liegt eine neue Textiltechnologie zugrunde, die für ein optimales Mikroklima auf der Haut sorgt. Der fertige Stoff besteht aus mehreren Lagen. Zusammen sorgen sie dafür, dass die Haut kühler und trockener bleibt. Hier erfahren Sie mehr über die Technologie und verwendete Materialien. Leo Smit, Mitgründer von SkinBreeze erläutert: „Oft wird empfohlen, Nacht- und Bettwäsche aus Rohstoffen wie Baumwolle oder Bambus, also Materialien aus Zellulose, zu verwenden. Aber Zellulose nimmt gut 14% Feuchtigkeit auf und hält sie auch fest. Die Folge sind ein durchnässter Stoff und eine unruhige Nacht. Wir hingegen arbeiten mit intelligenten synthetischen Textilstrukturen. Sie fördern die Luftzirkulation und transportieren Feuchtigkeit vom Körper weg.“

Kickstarter-Kampagne
Die Crowdfunding-Kampagne zielt darauf ab, finanzielle Mittel für die Produktion der ersten Serie Kissenbezüge und Spannbettlaken zu generieren. Über die Plattform Kickstarter können Interessierte die Umsetzung des Projekts fördern, indem sie das Produkt vorbestellen. Hierfür erhalten sie einen attraktiven Rabatt. Je nachdem, zu welchem Zeitpunkt im Prozess Teilnehmer sich registrieren, erhalten sie einen Preisnachlass zwischen 20 und bis zu 50 Prozent. Falls diese Kampagne erfolgreich ist, plant das Unternehmen die Markteinführung weiterer Produkte. Dazu zählen verschiedene Farben und Spannbettlaken in unterschiedlichen Größen.

Weiterführende Informationen sind  unter Kickstarter
zu finden.

* Die Menopause (2015) NICE Guideline besagt, dass 75% der postmenopausalen Frauen unter vasomotorischen Beschwerden leiden. Dies ist das Ergebnis der in den USA durchgeführten SWAN Studie (Study of Women’s Health Actross the Nation). In ihr wurden in den Jahren zwischen 1993 und 2013 1.449 Frauen begleitet, die häufig unter vasomotorischen Beschwerden litten. Die Studie zeigte, dass die Beschwerden während der gesamten Wechseljahre – inklusive der Perimeno- und Postmenopause – 7,4 Jahre anhielten. Die durchschnittliche Dauer der Wechseljahre-Beschwerden nach der letzten Menstruation betrug 4,5 Jahre. (Letzteres wurde bei 881 Frauen untersucht.)

 

=/=/=/=/=/=/=

Anmerkungen für die Redaktion

Für weitere Informationen steht Ihnen Ellen Geerdink jederzeit gerne zur Verfügung. T: +31 6 28 95 01 36 oder ellen.geerdink@skinbreeze.nl

Über SkinBreeze

SkinBreeze ist ein Unternehmen, das im Juli 2019 von Leo Smit und Ellen Geerdink gegründet wurde. Das Startup-Unternehmen entwickelt Textilien zur Regulierung des Mikroklimas auf der Haut. Seinen Ursprung hat es in der Entwicklung von Produkten zur Prävention von Wundliegen. Das SkinDream Sortiment von SkinBreeze mildert auch Beschwerden infolge starken nächtlichen Schwitzens. Das Unternehmen arbeitet eng mit der Textilfakultät der Saxion University of Applied Sciences im niederländischen Enschede und diversen medizinischen Einrichtungen zusammen. SkinBreeze wird von der EIT Health, einer Initiative des Europäischen Innovations- und Technologieinstituts, gefördert.

Geen reactie's

Sorry, het is niet mogelijk om te reageren.